Zurück zur Startseite

suche

Suche starten
arbido arbido print Archiv arbido newsletter Offene Stellen

Über arbido

arbido ist das gemeinsame professionelle Organ des Verbands der Bibliotheken und Bibliothekarinnen/Bibliothekare der Schweiz (BBS), des Vereins Schweizerischer Archivarinnen und Archivare (VSA) und der Schweizerischen Vereinigung für Dokumentation (SVD).
 
Gegründet wurde arbido im Jahr 1986 mit dem Wunsch, Informationen zu teilen und das zu unterstreichen, was die drei Berufe verbindet. arbido ersetzte die vorher bestehenden Vereinszeitschriften und erschien zuerst in zwei Serien:
arbido B (wie „Bulletin“) mit einem gelben Umschlag wurde achtmal pro Jahr veröffentlicht und enthielt kurzlebige Informationen.
arbido R (wie „Revue“) mit einem orangen Umschlag bestand aus Hintergrundartikeln und längerfristiger Reflexion.
Ausserdem erschienen 1989 und 1991 je eine Spezialnummer arbido S (wie „Spezial“). Die erste wurde zum 50jährigen Jubiläum der SVD veröffentlicht, die zweite war der Konservierung und der Restaurierung gewidmet.
 
Die Fusion von arbido B und arbido R wurde anlässlich einer Zusammenkunft mit grossem symbolischem Gehalt realisiert: beim gemeinsamen Kongress BDA 1994 in Lausanne. Die Mitglieder hielten nun die erste Ausgabe von arbido mit blauem Hintergrund in den Händen. Überhaupt wurde der Auftritt von arbido „aufgefrischt“: Farbe hielt Einzug in die Zeitschrift, die ab jetzt monatlich erschien.
 
Mit etlichen Veränderungen und einigen erfolgreich überstandenen Krisen kam die Zeitschrift – immer weiter entwickelt – bis im Dezember 2005 heraus.
 
Ganz im Zeichen der Zeit wird seit Anfang 2006 ein Teil des Inhalts von arbido vom Papier befreit und elektronisch veröffentlicht: arbido erscheint jetzt vier Mal jährlich als Print und acht bis zwölf Mal in Form eines elektronischen Newsletters.
 

Copyright arbido 2016